Deutsche Umwelthilfe und Plastic-Soup-Surfer starten Projekt gegen Vermüllung der Meere (Im DUH-Bild Surfer Merijn Tinga)

Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) und der Surfer Merijn Tinga rufen gemeinsam zur Vermeidung von Plastikabfall in den Meeren auf und starten hierzu eine Aktion auf dem Rhein. Am 4. Juni beginnt der sogenannte Plastic-Soup-Surfer am Bodensee seine 1.200 Kilometer lange Reise auf dem Rhein bis zum Endpunkt in Leiden an der niederländischen Nordseeküste. Merijn Tinga reist auf einem Surfbrett aus im Meer gesammelten Plastikflaschen und Verschlüssen. Die Flüsse und Weltmeere sind voll davon. Rund zehn Millionen Tonnen Müll gelangen jährlich in die Ozeane, wovon etwa drei Viertel aus Plastik sind. Durch Strömungen gelangen Plastikflaschen und Tüten auch in die entlegensten Winkel der Erde. - Quelle und mehr: http://www.duh.de

150 Nationen bei der UN-Konferenz in New York - Auch Umweltministerin Hendricks ist dabei

UN-Generalsekretär António Guterres hat zum Auftakt einer UN-Konferenz zum Schutz der Ozeane zu verstärkten Anstrengungen für die Meere der Welt aufgerufen. «Die Gesundheit unserer Ozeane zu verbessern ist ein Test für unseren Multilateralismus und wir können es uns nicht erlauben, durchzufallen», sagte Guterres in New York. Er sei sich bewusst, dass es viele Hindernisse gebe. Aber man brauche eine strategische Vision. Vertreter der Weltgemeinschaft wollen in New York noch bis zum Freitag darüber verhandeln, wie der Schutz der Meere verstärkt werden kann. - Quelle: http://www.n-tv.de

Vor allem Muschelerträge haben zugenommen

Im Jahr 2016 erzeugten die rund 3 000 Aquakulturbetriebe in Deutschland etwa 32 400 Tonnen Fische, Muscheln und andere Aquakulturprodukte. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiterhin mitteilt, stieg damit die Aquakultur-Gesamterzeugung gegenüber dem Vorjahr um knapp 5 500 Tonnen oder 20,3 %. Der starke Zuwachs basiert vor allem auf hohen Muschelerträgen. Hier wurden mit 13 100 Tonnen rund 5 200 Tonnen mehr erzeugt als 2015 (+ 65,4 %). Aufgrund natürlicher Bedingungen können die Muschelerträge von Jahr zu Jahr erheblich schwanken. - Qelle: http://www.destatis.de

Die Fidschi-Inseln haben den amerikanischen Präsidenten zu einem Besuch auf ihre vom Untergang bedrohten Inseln eingeladen. Eine Antwort haben sie bis heute nicht bekommen.

Hemmnis für Investitionen? Energieeffizienz bei Neubauten soll abgeschwächt werden

Aus den laufenden Koalitionsverhandlungen in Nordrhein-Westfalen wird deutlich, dass CDU Investitund FDP auf mehr Wohnungsbau drängen wollen, zu Lasten der nötigen Energieeinsparung für den Klimaschutz. Über Erlasse auf Landesebene und eine Bundesratsinitiative soll eine künftige Landesregierung die Energieeinsparverordnung (EnEV) des Bundes abschwächen, in der die energetischen Anforderungen an Neubauten festgelegt werden. Als Begründung führen die beiden Parteien an, dass die Auflagen der EnEV angeblich ein Hemmnis für Wohnungsbau-Investitionen darstellen. - Quelle und mehr: http://www.duh.de