25.02.2017

 

Die Rathausbilder sind ein Zeichen für den Denkmalschutz - Foto (rechts): Susan Feind signiert die Fotos im Beisein von Georg Elben (Leiter des Skulpturenmuseums)

Die Bürgerinitiative 'Pro-Rathaus-Marl', die sich für den Erhalt des Marler Rathauses unter Denkmalschutzbedingungen einsetzt, hat drei Fotokunstwerke der Duisburger Baufotografin Susan Feind erworben und unter Mithilfe von Habakuk, dem Freundeskreis des Marler Skultpturenmuseums, als Dauerleihgabe an die Stadt Marl weitergegeben. Susan Feind hatte um die Jahreswende 2015/2016 im Rathaus eine ganze Kollektion von Fotos des Marler Rathaus präsentiert und damit großen Zuspruch gefunden. In der Eingangshalle der sanierten Scharounschule, wo sich die Fotos seit einiger Zeit befinden, hat die Künstlerin im Rahmen der Übergabe an die Stadt Marl die Fotos signiert. Die Grüne Wählergemeinschaft hatte sich an die Finanzierung des Ankaufs mit einem größeren Betrag beteiligt; bekanntlich hat die Fraktion der WG im Stadtrat als einzige Fraktion dem Denkmalschutz des Rathauses zugestimmt; die 3. Stimme kam von BM Werner Arndt; der gesamte Rest des Rates sprach sich gegen den Denkmalschutz aus.