13.06.2016

 

Verfüllung und Flutung auf Auguste Victoria soll verhindert werden - Foto: Alter Grubengaul, zu besichtigen im Bochumer Bergbaumuseum


Zum Jahresende 2015 wurde die Kohleförderung auf Auguste Victoria (AV) in Marl eingestellt – gegen den erklärten Willen der Kumpel und der großen Mehrheit der Bevölkerung. Seither drängt die RAG auf eine Verfüllung der Schächte, was eine Vorbereitung ist für die Flutung des Grubengebäudes. Dagegen wehrt sich 'Kumpel gegen AUF', ein links-orientierter Zusammenschluss von ehemaligen Bergarbeitern. - Lesen Sie, was sie im einzelnen verlangen und wie sie argumentieren! 

26.04.2016 

Grüne WG erinnert an den Jahrestag der Reaktorkatastrophe 

In der Hülser Fußgängerzone erinnerten Mitglieder der Grünen Wählergemeinschaft an den 30. Jahrestag der Reaktorkatastrophe von Tschernobyl. Wenn man weiß, dass in der Ukraine Überlegungen im Gange sind, zwei in den 1980er Jahren als Baustellen liegengebliebene AKW's weiterzubauen und in Betrieb zu nehmen, um Strom nach Polen exportieren zu können, und wenn man bedenkt, mit welcher Vehemenz unser Nachbarland Belgien auf dem Weiterbetrieb seiner maroden Atomkraftwerke besteht, muss man fürchten, dass der Ausstieg aus der Atomenergie noch in weiter Ferne liegt.

07.04.2016

Umsetzung der Seveso III-Richtlinie steht noch aus - Foto: Noch liegt leichter Nebel über den Konsequenzen für Chemie und Bevölkerung

Claudia Baitinger, Kreisvorsitzende des BUND und Mitglied in der 'Kommission für Anlagensicherheit' (KAS) berichtete bei der Grünen WG sozusagen aus erster Hand über die durch die Seveso-Richtlinie gegebenen Sachverhalte und mögliche Konsequenzen für Marl. Die seit 1982 geltende 1. Fassung der Seveso-Richtlinien und die seit dem 31. Mai 2015 in Deutschland geltende 3. Fassung enthalten Regelungen "zur Beherrschung der Gefahren schwerer Unfälle mit gefährlichen Stoffen". Die Besonderheit der jüngsten Regelung, die als EU-Richtlinie noch in deutsches Recht umgesetzt werden muss, besteht u.a. darin, dass die betroffenen Unternehmen zur Offenlegung ihrer Betriebsdaten verpflichtet sind, stärkeren Kontrollen unterworfen werden, die Öffentlichkeit deutlich mehr Informationsrechte erhält und an Genehmigungsverfahren beteiligt wird.

26.04.2016

Internationaler Anspruch auf regionalem Niveau: die neue Victoria - Foto: nur lachende Gesichter, nur einer spielt den Trauerkloß: der Chef des gewesenen Bergwerks (rechts) 

In einer abendlich, feuchtkalten Atmosphäre wurde die Geheimnistuerei um den neuen Namen der Bergbaubrache an der Carl-Duisberg-Straße zur allgemeinen Erleichterung endlich öffentlich bekannt gegeben. Das Projekt heißt gate.ruhr und soll vorläufig noch den Untertitel die neue victoria tragen. Vor allem im Bereich der Logistik sollen Investoren angezogen und 1.000 neue Arbeitsplätze geschaffen werden.

17.03.2016

Waldsiedlung: Dringender Handlungsbedarf - Aufwertung Marktplatz - Verbesserung des Wohnangebots 

Fast unbemerkt durchlief die sog. SWOT-Analyse von Professor Michael Nadler von der Technischen Universität Dortmund den Stadtplanungsausschuss. Basierend auf Erhebungen von Studenten der Uni Dortmund im Wintersemester 2013/14 sind die Stärken und Schwächen so wie die Chancen und Risiken (SWOT) der Alten Waldsiedlung ermittelt worden und nun nach längerer Wartezeit von Professor Nadler vorgelegt worden. Insbesondere die Stadt Marl und die Wohnungsbaugesellschaft Vivavest werden aufgefordert, Anstöße für eine nachhaltige Quartiersentwicklung zu geben. - Die Analyse ist über die städtische Homepage abrufbar (Sitzungsvorlage 2016/0083 - Alte Waldsiedlung Marl. Strategien für eine nachhaltige Wohnquartiersentwicklung)