15.03.2014

 

 Stadtverwaltung: Wall war zu hoch - Nachbarschaftsbeschwerde wegen Verschattung

 "Auf der nord-östlichen Nachbargrundstücksgrenze wurde die im Bebauungsplan festgesetzte Pflanzfläche als Wall errichtet. Aufgrund einer Nachbarbeschwerde über den Schattenwurf des errichteten alles und der auf ihm eingepflanzten Bäume/Sträucher, wurde die Fa. K.F.U. GmbH aufgefordert eine Bestätigung eines öffentl. Best. Vermessungsingenieurs über die Einhaltung der zugelassenen Aufschüttungshöhe von 2,00 m vorzulegen. - Aus baurechtlicher Sicht besteht kein weiterer Handlungsbedarf." - So heißt es in einer Verwaltungsvorlage für die Donnerstagsitzung (20. März - 10:00 Uhr in der Ratsstube) des Stadtplanungsausschusses.

02.03.2014

Wettlauf um die Flächennutzung hat begonnen - Wer setzt sich womit am Ende durch?

Wenn beim Bergbau die Lichter ausgehen, sollen die Weichen für die Flächennutzung der Bergbaubrachflächen bereits gestellt sein. Zu diesem Zweck soll eine sog. Machbarkeitsstudie angefertigt werden, die zu 90 Prozent von der Öffentlichen Hand, sprich vom Steuerzahler, bezahlt werden wird. Den städtischen Eigenanteil übernimmt großzügigerweise die RAG Montan Immobilien, also jene Gesellschaft, die die Restflächen des Bergbaus gewinnbringend für die RAG vermarktet. Im Konzert von Evonik und RAG versucht die Stadt als Juniorpartner ein wenig mitzumischen. Die Verwaltungsoberen, allen voran der Bürgermeister, scheinen sich zu freuen, dass mit der logport ruhr GmbH ein Unternehmen mit dabei ist, das, wie der Name sagt, das Gelände für Logistikunternehmen aufbereiten möchte. Ob es das wohl sein kann? 

24.02.2014

Vorher und nachher

Am Samstag Morgen sind die beiden ausgewachsenen Bäume im Eingangsbereich der Hüls-Fußgängerzone dem Ausbau der Bergstraße geopfert worden. Aus "Umweltschutzgründen" hieß es in einer Mitteilung des ZBH. Hinter dieser Formulierung verbirgt sich, dass die Bäume nicht schon im letzten Jahr gefällt wurden und dass die Fällaktion innerhalb der vom Naturschutzgesetz erlaubten Zeit durchgeführt wurde.