Werner Eisbrenner beendet Fraktionstätigkeit

Wie nach jeder Wahlperiode verändert sich die Fraktion. Drei gehen, sechs neue kommen dazu. Große Verabschiedungen und Begrüßungen lässt die Corona Zeit nicht zu, deswegen werden wir die Veränderungen hier einzeln darstellen.

Nach jahrzehntelanger politischer Arbeit verlässt Werner Eisbrenner die grüne Fraktion. Nicht aus Groll oder politischen Differenzen, Werner möchte seine Aufgaben an jüngere weitergeben und es im "Alter" etwas ruhiger angehen lassen. Werner gehörte jahrelang als "soziales Gewissen" der Fraktion an, seinen unermüdlichen Einsatz für die Eine-Welt-Arbeit bracht er immer wieder auch in die Kommunalpolitik ein. Mit ihm gelangte der "Faire Handel" und der Weltladen zu kommunalpolitischer Bedeutung. Aber auch in der Verkehrspolitik setzte der leidenschaftliche Fahrradfahrer Akzente, und in den letzte Jahren setzte er sich verstärkt für den Erhalt des Marler Rathauses und anderer Marler Bauwerke ein. Auch nach der Verabschiedung von der Fraktionsarbeit wird er uns weiterhin mit manchem guten Rat zur Seite stehen.

Auf sein Abschiedsgeschenk verzichtet er - stattdessen spendete die Wählergemeinschaft in seinem Namen 100 Euro für ein Hilfsprojekt im Hochland von Guatemala. von diesem Geld wurden care-Pakete für bedürftige Familien dort zur Verfügung gestellt.

Die Wählergemeinschaft Die Grünen bedankt sich bei ihm für die jahrelange engagierte Arbeit und wünscht ihm alles Gute und vor allem Gesundheit!