28.04.2017

Luftnummer: Integrationskonzept ohne Konzept - Ehemalige Integrationsbeauftragte legt Papier vor

Die Sozialausschusssitzung befasste sich in seiner Donnerstagsitzung mit dem sog. Integrationskonzept, das von Jennifer Radscheid endlich nach mehreren Ermahnungen vorgelegt worden ist. Vorallem der Vertreter der Grünen Wählergemeinschaft kritisierte das Papier als luftleere Blas, weil darin keinerlei konkreten Ziele oder Maßnahmen genannt werden. Marl benötigt dringend ein Konzept zur Integration von Flüchtlingen und Menschen mit Migrationshintergrund, in dem geregelt wird, wie wir künftig in dieser Stadt zusammenleben wollen; es ist traurig, dass die Verwaltung dieses Thema in letzter Zeit so vernachlässigt hat. Dieser Kritik schlossen sich fast alle Fraktionen an. Gleichzeitig war zu erfahren, dass Jennifer Radscheid seit dem 1. März keine Integrationsbeauftragte mehr ist, sondern andere Aufgaben in der VHS wahrnimmt. Da drängt sich die Frage auf, warum diese wichtige Stelle nicht schon längst neu ausgeschrieben oder neu besetzt worden ist.