12.09.2016

WG fordert Schließung des Röttgershof

Einen erneuten Versuch zur Schließung des Röttgershof als Unterbringungsmöglichkeit für Flüchtlinge und Asylbewerber unternimmt die Wählergemeinschaft in der nächsten Sitzung des Sozialausschuss. "Wir sehen jetzt die Möglichkeit zur Schließung , weil derzeit durch die Einrichtung zweier neuer Unterkünfte in Polsum und auf dem ehemaligen AV-Gelände genügend Unterbringungsplätze zur Verfügung stehen. Hier gibt es im Gegensatz zum Röttgershof gute Wohnstandards und die Ghettoisierung von Asylbewerbern am äußersten Stadtrand hätte ein Ende," erklärt der Sprecher der Wählergemeinschaft im Sozialausschuss, Norbert Pfänder. Die Schließung soll nach dem Willen der Wählergemeinschaft zum 31. Dezember 2016 erfolgen.