28.04.2017

 

Verwaltung will Lehrerparkplatz mit Landesmitteln sanieren 

In der Sitzung des Schulausschusses wurden die Planungen für die Neugestaltung des Schulhofes und der Außenanlagen am Albert-Schweitzer-/ Geschwister-Scholl- Gymnasium vorgestellt. Die Neugestaltung steht unter dem Motto „Balance und Vielfalt". Die Planungen erarbeiteten LandschaftsarchitektInnen in Workshops zusammen mit SchülerInnen und LehrerInnen des ASGSG. Den Wermutstropfen bei der geplanten Gesamtmaßnahme sah unsere Vertreterin Gerda Brünger-Rath trotz des ansonsten sehr erfreulichen Resultats darin, dass für die Sanierung des Lehrerparkplatzes laut Berichtsvorlage der Verwaltung zusätzliche Gelder aus dem Fördertopf Gute Schule 2020 fließen sollen. Auch wenn die Sanierung des Parkplatzes bitter nötig sein mag, so stellt sich doch die Frage, ob dafür in den Fördertopf gegriffen werden sollte, der vom Land NRW für dringliche Maßnahmen an Schulen - in Marl und landesweit - eingerichtet wurde. Wie sagte doch Ministerpräsidentin Kraft zum Förderprogramm Gute Schule 2020 : „… wenn wir viele kluge Köpfe haben wollen, wenn Inklusion und Integration gelingen sollen, brauchen wir gute Schulen und das bedeutet immer auch eine moderne Schulinfrastruktur". Unter diesem Aspekt sollte der Einsatz der Fördergelder für die Sanierung von Lehrerparkplätzen kritisch hinterfragt werden.