09.03.2017

  

Sportausschuss weist Errichtung eines Baseballfeldes im Umfeld der Sportanlage am Loekamp zurück - Foto: Noch spielen die Sly Dogs im Jahnstadion (das Foto zeigt den Tragemast der maroden Tribüne)

Der Marler Baseballverein Sly Dogs, der zurzeit noch im Jahnstadion heimisch ist, braucht demnächst eine neue Wirkungsstätte, weil das Jahnstadion bebaut werden soll. Ohne es mit dem betroffenen Verein abzusprechen, legte die „Große Koalition" einen Plan vor, der sich in der Ausschusssitzung als nicht realisierbar herausstellte. Sowohl der anwesende Vertreter der Sly Dogs als auch der Leiter des Stadtplanungsamtes stellten dar, dass der vorgeschlagene Standortwechsel zur Sportanlage am Loekamp nicht durchführbar ist. Gerda Brünger-Rath von der Grünen Wählergemeinschaft legte den Fraktionen von SPD und CDU daraufhin nahe, ihren Antrag in dieser Form nicht weiter aufrecht zu halten, sondern stattdessen andere, vom Vertreter der Sly Dogs ins Gespräch gebrachte Standorte (Sportanlage an der Willy Brandt-Gesamtschule, Gerhard-Jüttner-Stadion) in den Fokus der Planung zu stellen. Schließlich wurde nach längerer Diskussion aufgrund der neu gewonnenen Einschätzung ein neuer Antrag formuliert – erweitert um die Forderung unserer Vertreterin, alle Planungen mit den Sly Dogs und den jeweils Betroffenen abzusprechen. Diesem Antrag stimmte der gesamte Ausschuss ohne Gegenstimme zu. Bevorzugter Standort aus Sicht der Sly Dogs ist auf jeden Fall das Gerhard-Jüttner-Stadion.