25.04.2016

Radwege und Parkplätze in der Diskussion 

Im Verkehrsausschuss wurde das Thema 'Bürgerradweg' an den Planungsausschuss verwiesen. Es wurde nicht nur über ein kurzes Stück Radweg vom Frentroper Weg bis zur Kreuzung Schachtstraße, sondern über einen Radweg in der gesamten Länge bis Dorsten und darüber hinaus geredet.

Der Antrag zu Parkplätzen an der Kreuzung Lipper Weg/Bergstraße wurde abgelehnt, bei einer Ja-Stimme und einer Enthaltung. Das Ordnungsamt sprach sich stark dagegen aus, weil es dann zu einer unübersichtlichen Verkehrssituation kommen würde.

19.03.2016

 

Eindeutige Tricksereien von politischer Mehrheit und Verwaltung 

Der Antrag der Fraktion der Grünen WG, die Entscheidung über die Beseitigung des Teiches im Hülser Gänsebrink auf eine breitere Basis zu stellen als sie nur dem Betriebsausschuss des Zentralen Betriebshofes zu überlassen, stieß bei der SPD-Fraktion und bei der Verwaltung auf heftige Reaktionen. Man bezog sich auf eine Bürgerinformation am 24. Februar 2016 in der Hülser Pauluskirche, bei der durch den Bürgermeister ein 'Meinungsbild' abgefragt wurde. Dieses absolut nicht repräsentative 'Meinungsbild' wurde als Votum für den Rückbau des Teiches, der seit Jahrzehnten den Park prägt, umstilisiert.

08.03.2016

Stadtverwaltung hat - angeblich wegen Personalmangels - 400 Bäume nicht gepflanzt 

Bei der Sitzung des Betriebsausschusses beim Zentralen Betriebshof, der auch für den Grünflächenbereich zuständig ist, kam zu Tage, dass es die Verwaltung bisher nicht geschafft hat, 400 Neuanpflanzungen vorzunehmen. Seit 2013 sind danach keine Baumpflanzungen mehr vorgenommen worden. Zur Begründung wurde Personalmangel angegeben. Außerdem erklärte die Grünflächenverwaltung, man könne über Baumfällungen der letzten Jahre keine konkreten Angaben machen, weil auf Grund einer Umstellung im EDV-System ein Datenverlust aufgetreten sei. Die Aussagen erfolgten als Antworten auf eine entsprechende Nachfrage der Fraktion der Grünen WG.

08.03.2016 

 

Mehrheit im Betriebsausschuss will Gänsebrinkteich platt machen 

Klamm heimlich soll der Gänsebrinkteich verschwinden. Nachdem noch vor wenigen Tagen bei einer Bürgerinformation von vielen Teilnehmern der Erhalt des Teiches gefordert worden ist, weil er als unverzichtbarer Bestandteil der Identität des Stadtteiles Hüls betrachtet wird, hat jetzt eine Mehrheit des Betriebsausschusses entschieden, dass der Teich beseitigt werden soll. Da augenscheinlich kein Pressevertreter anwesend war, ist die Entscheidung bisher der Öffentlichkeit nicht bekannt gemacht worden. Die grüne Wählergemeinschaft beantragt, dass diese für Hüls wichtige Entscheidung auch vom Rat behandelt wird.

27.02.2016 

 

500 Bäume sollen im Stadtgebiet gefällt worden sein - über Ersatzanpflanzungen gibt es keine Informationen - Foto: Leere Straßenränder 

Im Betriebsausschuss ZBH, der seit einiger Zeit auch für das städtische Grün zuständig ist, stellt die Fraktion der Grünen Wählergemeinschaft einen Antrag, in dem sie von der Verwaltung einen Sachstandsbericht über die Baumpflanzungen seit 2012 verlangt. Zuletzt hatte die Verwaltung im Frührjahr berichtet, danach fanden die letzten Pflanzungen in der Pflanzsaison2012/13 statt. Gleichzetig wurde für Herbst 2015 ein neuer Bericht angekündigt. Bisher ist es bei der Ankündigung geblieben. Nach noch unbestätigten Informationen sollen inzwischen ca. 500 Bäume gefällt worden sein. Über Neupflanzungen ist nichts bekannt. - Lesen Sie den Antrag im Wortlaut!