Baumfällungen an der Josefa-Lazuga-Straße

Zwei weitere gesunde alte Bäume fallen dem Straßenwahn am Marler Stern zum Opfer. Um den Wendehammer vor dem Marler Stern zu verbreitern müssen zwei Bäume gefällt werden - für eine Situation, die selbstgemacht und überflüssig ist. Es "muss die vorhandene Anlieferungszone zwischen Wohnen Ost und Josefa-Lazuga-Straße mit einem größeren Wendehammer versehen werden und dia Anbindung an die Josefa-Lazuga-Straße erweitert werden" (so die Verwaltungsvorlage). Davon war auch der Rat überzeugt. Bei nur drei Gegenstimmen von der Wählergemeinschaft und der LINKEN, stimmten alle anderen Fraktionen für die Baumfällungen (SPD,CDU,FDP/Bum,WIR und Bündnis 90 - die UBP hatte bereits Stunden vorher die Sitzung verlassen).