11.05.2018

Haushaltsneutrale Radwegsanierung

Die Stadt Marl kann dabei eine Maßnahme zur klimafreundlichen Mobilität beantragen. Diese Maßnahme soll die Erneuerung des Geh- und Radwegbelags an der „Bahnhofstraße" zwischen „Schildstraße" und „Zur Höhe" umfassen. In diesem Abschnitt weist der Belag starke Schäden auf und stellt eine Einschränkung für den Radverkehr dar. Der Radweg an der Bahnhofstraße ist Teil des Radwegenetzes des RVR und zählt eigentlich zu den stark frequentierten Radwegen innerhalb des Stadtgebiets. Die Kosten belaufen sich auf 150.000 Euro; der städt. Eigenanteil von 15.000 Euro wird haushaltsneutral aus dem Energiefonds finanziert.